Publications

On this page you can access my German and English publications, especially journal articles, books and editions, as well as reviews on my publications. Conference papers can be found in the section on conferences.



 Journal Articles (*SSCI)

*Brouard, Sylvain and Christoph Hönnige (2017): Constitutional courts as veto players: Lessons from the United States, France and Germany, European Journal of Political Research 56 (3), 529-552

*Hönnige, Christoph, Diana Panke (2016): Is anybody listening? The Committee of the Regions and the European Economic and Social Committee and their quest for awareness, Journal of European Public Policy 23 (4)

*Hönnige, Christoph, Diana Panke (2013): The Committee of the Regions and the European Economic and Social Committee. How Influential are Consultative Committees in the European Union? Journal of Common Market Studies 51 (3): 452–471.

*Hönnige, Christoph (2012): Book review. Reform Processes and Policy Change: Veto Players and Decision-Making in Modern Democracies. West European Politics 35 (2): 435-436.

*Hönnige, Christoph (2011): Beyond the Judicialization hypothesis: Why we need more comparative research about constitutional courts. European Political Science  10 (3): 346-358.

*Hönnige, Christoph, Thomas Gschwend (2010): Das Bundesverfassungsgericht im politischen System der BRD – ein unbekanntes Wesen? Politische Vierteljahresschrift 51 (3): 507-530.

Hönnige, Christoph (2009): The Electoral Connection: How the Selection of the Pivotal Judge affects Oppositional Success at European Constitutional Courts. West European Politics 35 (2): 963-984.

Hönnige, Christoph (2008): Verfassungsgerichte in den EU-Staaten: Wahlverfahren, Kompetenzen und Organisationsprinzipien. Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften 2008 (3): 524-553.

Hönnige, Christoph (2007): Book Review. Georg Vanberg, The Politics of Constitutional Review in Germany. German Politics 16 (1): 192-193.

*Döring, Herbert, Christoph Hönnige (2006): Vote of Confidence Procedure and Gesetzgebungsnotstand: Two Tooth- and Clawless German Tigers of Governmental Agenda Control. German Politics 15 (1): 1-27.

Hönnige, Christoph (2005): Sammelrezension. Vergleichende Politikwissenschaft: Die Lust, das Unvergleichliche zu vergleichen, nahe gebracht. Zeitschrift für Parlamentsfragen 2005 (2): 452-454.

Hönnige, Christoph, André Kaiser (2003): Opening the Black Box. Decision-making in the Committee of the Regions. Regional and Federal Studies 13 (2): 1-29.

Hönnige, Christoph (2004): Große Räume, kleine Räume: oder wie koordiniert man Regionalpolitik? WeltTrends 44: 152-154.

Hönnige, Christoph (2003): Bunte Glasperlenspiele oder nützliche Einblicke in die Funktionsweise von altbekannten Institutionen? Theoretische Perspektiven auf das deutsche Regierungssystem. WeltTrends 41: 179-181.

Hönnige, Christoph (2003): Dringende Hausaufgaben der vergleichenden Parlamentsforschung für Mittel- und Osteuropa. WeltTrends 41: 150-152.



Books

Monographs

Panke, Diana/Hönnige, Christoph/Gollub, Julia (2015): Consultative Committees in the European Union. No Vote – No Influence?, ECPR Press. more

Hönnige, Christoph (2007): Verfassungsgericht, Regierung und Opposition. Die vergleichende Analyse eines Spannungsdreiecks. Reihe Studien zur Neuen Politischen Ökonomie. VS Verlag für Sozialwissenschaften. more

Editions

Hönnige, Christoph, Sascha Kneip, Astrid Lorenz (eds) (2011): Verfassung und Verfassungswandel im Mehrebenensystem. VS Verlag für Sozialwissenschaften. more

Ganghof, Steffen, Christoph Hönnige, Christian Stecker (eds) (2008): Parlamente, Agendasetzung und Vetospieler. Festschrift für Herbert Döring. VS Verlag für Sozialwissenschaften. more

Book Chapters

Philipp Meyer und Christoph Hönnige (2017): Der niedersächsische Staatsgerichtshof, in: Reutter, Werner (Hrsg.): Landesverfassungsgerichte. Entwicklung – Aufbau – Funktionen, VS Verlag, 219-241

Hönnige, Christoph, Sascha Kneip, Astrid Lorenz (2011): Einleitung. Verfassungswandel im Mehrebenensystem. In:  Christoph Hönnige, Sascha Kneip, Astrid Lorenz (eds): Verfassung und Verfassungswandel im Mehrebenensystem. VS Verlag für Sozialwissenschaften: 8-20.

Hönnige, Christoph (2011): Impliziter Verfassungswandel durch das Bundesverfassungsgericht in gesellschaftlichen und politischen Fragen. In: Christoph Hönnige, Sascha Kneip, Astrid Lorenz (eds): Verfassung und Verfassungswandel im Mehrebenensystem. VS Verlag für Sozialwissenschaften: 249-371.

Hönnige, Christoph (2011): Verfassungsgerichte: Stabilitätsgarant oder Vetospieler? In: Florian Grotz, Ferdinand Müller-Rommel (eds): Regierungssysteme in Mittel- und Osteuropa. Die neuen EU-Staaten im Vergleich. Nomos: 262-280.

Hönnige, Christoph, Ulrich Sieberer (2011): Agenda-setting in the German Bundestag. In: Bjørn Erik Rasch, George Tsebelis (eds): The Role of Governments in Legislative Agenda-setting. Routledge: 21-37.

Döring, Herbert, Christoph Hönnige  (2008): Parlament, Regierung, Staatsoberhaupt. In: Oscar W. Gabriel, Sabine Kropp (eds.): Die EU-Staaten im Vergleich. VS Verlag für Sozialwissenschaften: 451-549.

Ganghof, Steffen, Christoph Hönnige, Christian Stecker (2008): Einleitung. Parlamente, Vetospieler und Agendakontrolle. In: Steffen Ganghof, Christoph Hönnige, Christian Stecker (eds): Parlamente, Agendasetzung und Vetospieler. Festschrift für Herbert Döring. VS Verlag für Sozialwissenschaften: 7-12.

Heeß, Katja, Christoph Hönnige (2008): Risiken und Nebenwirkungen von Vetospielerreferenden – Warum Chirac das Verfassungsreferendum verloren hat. In: Thomas Bräuninger, Joachim Behnke, Susumu Shikano (eds): Jahrbuch für Handlungs- und Entscheidungstheorie – Band 5. VS Verlag für Sozialwissenschaften: 119-147.

Hönnige, Christoph (2008): Die Vertrauensfrage des Bundeskanzlers als Instrument der Agendakontrolle in vergleichender Perspektive. In: Steffen Ganghof, Christoph Hönnige, Christian Stecker (eds): Parlamente, Agendasetzung und Vetospieler. Festschrift für Herbert Döring. VS Verlag für Sozialwissenschaften: 27-42.

Hönnige, Christoph (2008): Oppositionelle Klagen und Erfolge vor den Verfassungsgerichten in Frankreich und Deutschland. In: Kai-Uwe Schnapp, Nathalie Behnke, Joachim Behnke (eds): Datenwelten. Datenerhebung und Datenbestände in der Politikwissenschaft. Nomos: 248-258.

Hönnige, Christoph (2007): Die mittlere Sprosse der Leiter. In: Thomas Gschwend, Thomas, Frank Schimmelfennig (eds): Forschungsdesign in der Politikwissenschaft. Probleme, Strategien, Anwendungen. Campus: 223-250.

Hönnige, Christoph (2006): Die Entscheidungen von Verfassungsgerichten – ein Spiegel ihrer Zusammensetzung? In: Thomas Bräuninger, Joachim Behnke (eds.): Jahrbuch für Handlungs- und Entscheidungstheorie - Band 4. VS Verlag für Sozialwissenschaften  179-214.



Book reviews on Christoph Hönnige

On “Christoph Hönnige (2007): Verfassungsgericht, Regierung und Opposition. Die vergleichende Analyse eines Spannungsdreiecks.”

Ulrich Sieberer (2007): Book Review. Christoph Hönnige. 2007. Verfassungsgericht, Regierung und Opposition. Die vergleichende Analyse eines Spannungsdreiecks. German Politics 16 (4): 544-545.

Le Bihan, Patrick (2007): Book Review. Christoph Hönnige. 2007. Verfassungsgericht, Regierung und Opposition. Die vergleichende Analyse eines Spannungsdreiecks. Zeitschrift für Politikwissenschaft 2007 (4): 1217-1218.

Otwin Massing (2008): Book Review. Verfassungsgericht und Politik: Modellschreinerei statt „politischer“ Analyse, Methodenkompetenz als Handicap. Zeitschrift für Parlamentsfragen 2008 (3): 654-657.

Book Reviews on “Ganghof, Steffen, Christoph Hönnige, Christian Stecker (eds) (2008): Parlamente, Agendasetzung und Vetospieler. Festschrift für Herbert Döring.”

Sieberer, Ulrich (2009): Rezension zu Steffen Ganghof, Christoph Hönnige und Christian Stecker (Hg.), 2008, Parlamente, Agendasetzung und Vetospieler. Festschrift für Herbert Döring. German Politics 18 (4): 599-600.